Ortsverein hakt nach!

Das Superwahljahr 2011 – mit der Landtagswahl Sachsen- Anhalts – sorgte für reichlich Diskussionsstoff in der SPD und im Ortsverein. Direkt, aber auch selbstkritisch, hinterfragte der Ortsverein im Sommer in einem Brief an den Parteivorstand der SPD in Berlin die Stellung der SPD und stellte die Frage, ob man in der Partei noch auf die richtigen Themen setze. Schlechte Umfragewerte und eine fehlende klare Linie veranlassten den OV zur Forderung nach festen Zielen und einer schärferen Profilierung.

Die Antwort des Vorsitzenden Sigmar Gabriel folgte eine Woche darauf. Er verweist in seinem Schreiben auf die Fortschritte, die die SPD seit der bitteren Wahlniederlage 2009 aufweisen kann, nimmt aber die geäußerte Kritik des OV ernst.
Mit dem Mindestlohn und der Bürgerversicherung nennt Gabriel zwei Themen der Zukunft. Zudem spricht er die Öffnung der Partei in alle Teile der Gesellschaft an. Die (Teil- )Erfolge der letzten Landtagswahlen zeigen auch, dass die SPD einen Regierungsauftrag hat.

Auch in Zukunft wird sich der Ortsverein kritisch und engagiert in die Profilierung einer starken und erfolgreichen SPD einsetzen. Bei der vergangenen Ortsvereinssitzung wurde daran angeknüpft und über die Post aus dem Willy- Brand- Haus diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.